November 2014: Teile aus dem Nichts ...

Während für Viele 3D-Drucker noch Spielerei sind, bietet die Firma Arburg GmbH + Co KG (www.arburg.com) diese Technik bereits für hochpräzise industrielle Anwendungen an. Der Freeformer kann nicht nur beliebige Formen einzig auf Grundlage von 3D-CAD-Daten erstellen - es können auch komplexe Endprodukte aus verschiedenen Kunststoff-Standardgranulaten in einem Druckvorgang erschaffen werden.

  

 

::: Vorschläge für neues Teil des Monats an tdm@blechwelt.com :::