Facebook Twitter YouTube
Wissensdatenbank
blechwelt.com > Help Desk > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


Kabel für serielle Datenübertragung herstellen

Lösung

Kabel für serielle Datenübertragung selber herstellen

 


Kabellänge: Serielle Datenkabel sollten so kurz wie möglich sein. Ideal sind Längen unter 5 Metern. Längere Kabel sind möglich, allerdings muss dann eventuell die Kommunkationsgeschwindigkeit (Baudrate) reduziert werden. Die Übertragungszeit für Programme verlängert sich in diesem Fall. Auf Kabellängen über 25 Meter sollten Sie verzichten.

 

Kabel verlegen: Beim Verlegen der Kabel beachten Sie bitte die allgemeinen Richtlinien für das Verlegen von elektrischen Kabeln / Datenkabeln. Zur Vermeidung von Kommunkationsstörungen, sollten serielle Datenkabel zusätzlich nicht direkt an starken Transformatoren oder Geräten mit starken Induktionsfeldern (z. B. Schweißmaschinen) verlegt werden.

 

Kabelart: Sie benötigen ein achtadriges abgeschirmtes Datenkabel. Alternativ können Sie auch ein RJ-45 Netzwerkkabel nehmen, allerdings sind die Adern sehr filigran, erfordern feine Werkzeuge und ruhige Finger.

 

Nötiges Werkzeug: Zur Erstellung eines solchen Kables benötigen Sie die frei verlötbaren Stecker entsprechend den Schnittstellen an Maschine und PC, Feinlötkolben, Lötzinn, Entlötpumpe, Seitenschneider und Abisolierwerkzeuge. Desweiteren empfehlen wir dringend einen seriellen Schnittstellentester (zur Funktionsprüfung der Schnittstellen) sowie einen seriellen Kabeltester (zur Erkennung von Kabelbrüchen und Belegunsfehlern).

 
War dieser Artikel hilfreich? ja / nein

Artikeldetails

Artikel-ID: 115
Kategorie: CAM-TERM VI
Datum (erstellt): 2015-03-14 11:59:34
Aufrufe: 1148
Bewertung (Stimmen): Artikelbewertung 2.7/5.0 (133)

 
« Zurück