Facebook Twitter YouTube
Wissensdatenbank
blechwelt.com > Help Desk > Wissensdatenbank

Suchbegriff(e)


RS232 / V24-Konfiguration / Kabelbelegung für serielle Datenübertragung

Lösung

CAMTERM VI / JETCAM - RS232
Datenübertragungsparameter für folgende Steuerungen

- Bosch CC200 - CC300
- Bosch micro 5t
- IBH Macro
- Fanuc 6M
- Sinumerik 8N
- Amada O4PC
- Fanuc 18P
- Sinumerik 880
- Sinumerik 3N

-----------------------------------------------------------

Kabelbelegung Bosch CC200 / CC220 / CC300
Maschinen: z. B. Trumpf 200, 240, 260, 500, L2530, L3003, L3030, L3040, WS 2505, WS4002

PC 9polig  - Maschine Panel 25polig

1  -  4
2  -  2
3  -  3
4  -  6
5  -  7
6\ _ /20
8/
7  -  8
9  -  5 (Standardbelegung, kann weggelassen werden)


PC 25polig  - Maschine Panel 25polig

1   -  1
2   -  3
3   -  2
4   -  5
5   -  4
6-8-  20
7   -  7
20  -6-8


Einstellungen CAMTERM6
Baud: 4800 (oder 9600)
Datenbits: 7
Stopbits: 1
Parität: Even
Wartezeit: 00
RTS Eingangskontrolle: Handshake
DTR Eingangskontrolle: ein
gleich Senden: ein 0
CTS Ausgangskontrolle: ein
DSR Ausgangskontrolle: ein
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: ein
Xon/Xoff Eingangskontrolle: ein

Einstellungen Maschine:
Geräteauswahl: DCR 4800 (oder DCR 9600)
Schnittstelle: AM PANEL oder V24.01
Zustand: GERÄTESTEUERUNG (dunkel hinterlegt)
(Zustand kann geändert werden durch anklicken)

Einlesen an Maschine:
Knopf 'EINLESEN' und Knopf 'START' drücken.

Lage der Schnittstelle:
TC240/260/500 - Im Controlpanel hinter dem Bildschirm
(Blechteil am Standfuß muss abgeschraubt werden)
TC200 - Aussen an der Maschine, rechts vom Bedienfeld,
neben der Steckdose
L3030 - Aussen an der Maschine, in der Nähe der Steuerung,
neben der Steckdose

Hinweise: keine


-----------------------------------------------------------

Kabelbelegung Bosch CC mit V24/20mA-Wandler
Maschinen: Trumpf 200, 240, 260, 500, L2530, L3003, L3030, L3040, WS 2505, WS4002


PC 9polig  - V24/20mA-Wandleranschluss 9polig

1  -  1
2  -  2
3  -  3
4  -  4
5  -  5
6  -  6
7  -  7 
8  -  8
9  -  9


V24/20mA-Wandler 25polig  - Maschine 20MA 25polig

9   / 9
10  \10
12 - 12
13 - 13
14 - 14
16 - 16
18 - 18
21 - 21
24 - 24
25 - 25
(8-adriges Datenkabel - abgeschirmt)


Einstellungen CAMTERM6
Baud: 4800
Datenbits: 7
Stopbits: 1
Parität: Even
Wartezeit: 00
RTS Eingangskontrolle: Handshake
DTR Eingangskontrolle: aus
gleich Senden: ein 0
CTS Ausgangskontrolle: aus
DSR Ausgangskontrolle: aus
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: aus
Xon/Xoff Eingangskontrolle: aus

Einstellungen Maschine:
Geräteauswahl: DCR 4800
Schnittstelle: an der Steuerung
Zustand: GERÄTESTEUERUNG (dunkel hinterlegt)
(Zustand kann geändert werden durch anklicken)

Einlesen an Maschine:
Knopf 'EINLESEN' und Knopf 'START' drücken.

Lage der Schnittstelle:
Trumpf 240/260 - Im Schaltschrank

Hinweise: keine


Kabelbelegung Bosch micro 5t
Maschinen: z. B. Trumpf 180, 300
Hinweis: Diese Datenübertragung wurde nicht mit CT6
getestet, sondern nur mit CAMTERM5

PC 25polig  - Maschine Panel 25polig

1  -  1
2  -  3
3  -  2
4  -  5
5  -  4
6  -  20
7  -  7
8  -  8
20 -  6


Einstellungen CAMTERM6
Baud: 4800
Datenbits: 7
Stopbits: 1
Parität: Even
Wartezeit: 00
RTS Eingangskontrolle: ?
DTR Eingangskontrolle: ?
gleich Senden: ein 0
CTS Ausgangskontrolle: ?
DSR Ausgangskontrolle: ?
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: ?
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: ?

Einstellungen Maschine:
Alpha Page: BPS=4800
IN.TTY / OUT.TTY
Weitere Parameter sind:
0.INV, LAMP.0, OUT.ISD, CPC.0, DISABLE, TEST.0,
E.COD.0, MPP.0, DP.1, IOS.0
Parameter ändern kann man, indem man einfach
über die Tastatur die Schreibweise der Parameter
Nachtippt. z.B.: 'INT' oder 'OT' oder 'B4'

Schnittstelle: im Terminalfuß unter dem Bildschirm RS 232

Einlesen an Maschine:
- 'Program Storage' drücken
- 'Load Tape' drücken
Bei Problemen 'Control Reset' (in Rot über Not-Aus-Schalter) drücken

Lage der Schnittstelle:
In Terminalfuß, muß aufgeschraubt werden, siehe Bosch-micro-5t-01.jpg


********************************************
***Lochstreifenstanz-Lesegerät:  GNT 4604*** 
********************************************
z. B. Bosch Micro 5T (Trumpf180 / 300)

Einstellungen Oberseite:
------------------------
Mode  : CPU
Reader: Conversation
Punch : Conversation
Speed : Med

Einstellung DIP-Schalter auf Unterseite:
----------------------------------------

1: off
2: off
3: on
4: off
5: on
6: on
7: on
8: on

Anschluss Übertragungskabel:
----------------------------

TO DCE
CPU/Modem

Kabelbelegung:
--------------

Stecker 25pol auf TO DTE  zum Stecker seriell 25pol auf PC

1 auf 1
2 auf 3
3 auf 2
4 auf 5
5 auf 4

Einstellung JETCAM

; Paper Tape Punch Parameters
; ---------------------------
c_nc_tape_baud_rate=300
c_nc_tape_data_bits=7
c_nc_tape_parity=EVEN
c_nc_tape_stop_bits=1
c_nc_tape_XON_XOFF=0


-----------------------------------------------------------

Kabelbelegung IBH-Macro
Maschinen: z. B. Behrens


Maschine - Converter:
25-polig 1:1

PC 9polig  - IBH-Converter 25polig


2  -  2
3  -  3
4\     
6/      (Brücke kann eventuell weggelassen werden)
5  -  7
7  -  4
8  -  5
´    /6
     \20 (Brücke kann eventuell weggelassen werden)


Einstellungen CAMTERM6
Baud: 2400
Datenbits: 7
Stopbits: 1
Parität: Even
Wartezeit: 00
RTS Eingangskontrolle: aus
DTR Eingangskontrolle: aus
gleich Senden: ein 0
CTS Ausgangskontrolle: aus
DSR Ausgangskontrolle: aus
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: aus
Xon/Xoff Eingangskontrolle: aus

Einstellungen Maschine:
Geräteauswahl: Seriell
Schnittstelle: AUX
Codierung: ASCII
Baudrate: 2400
Parity: EVEN
Stopbits: 1
Datenbits: 7
Die angewählten (aktiven) Einstellungen sind schwarz hinterlegt.


Einlesen an Maschine:
- in das Menu 'Data' gehen
- F2 Einlesen
- F1 'alles Einlesen' (ist dann schwarz hinterlegt)
- F1 nochmals drücken
- F9-Cancel drücken
Datenschnittstelle ist offen
Die Daten können jetzt vom PC gesedet werden.
Es gibt kein Handshake - das heißt, während des
Einlesens darf an der Maschine kein Knopf
gedrückt werden.
Wenn die Übertragung beendet ist erscheint im
Diplay der Maschine nach einer Sekunde:
Programm XXXXX erfolgreich eingelesen.

Abrechen 'Programm einlesen':
- in das Menu 'Data' gehen
- F2 Einlesen
- F1 Alles Einlesen (nur 1x drücken)
- F9-Cancel drücken
Datentransfer ist abgebrochen und kann neu
gestartet werden.  


Lage der Schnittstelle:
im Schaltschrank hinter dem Bildschirm
Beschreibung: X0, RS232 BASIS PROC

Hinweise:
Für die Datenübertragung wird ein Converter benötigt
(Converter IBH, C.L./V24 H 3.1.019., ASN: IBH992625) dieser
befindet sich zwischen PC und Steuerung.
Schnittstelle 'CNC' wird mit der Steuerung verbunden.
Schnittstelle 'V24' ist die PC-Seite.
Im funktionstüchtigen Zustand leuchten zwei rote und zwei
gelbe Lämpchen.

Die Datenübertragungen mit höheren Raten (9600 und 4800)
haben wegen des fehlenden Handshakes nur unzuverlässig
funktioniert. Sollten sich speziell größere Programme
nicht oder nur mit Fehlermeldungen einlesen lassen sollte
die Baudrate weiter nach unten gesetzt werden.


Die erste Zeile muß eine Leerzeile sein, dann das '%' und
dann die Programmnummer 'PXXXX'. 



Kabelbelegung Fanuc 6M
Maschinen: z. B. Trumpf 180WD, Amada Coma, Pega, Vela

PC 25 polig  - Maschine Panel 25polig

2  -  3
3  -  2
4\   
5/  
      5
6  -  4
7  -  7       
20 -  5
      /-6
      |-8
      \-20   


Einstellungen CAMTERM6
Baud: 1200
Datenbits: 7
Stopbits: 1
Parität: Even
Wartezeit: 00
RTS Eingangskontrolle: ?
DTR Eingangskontrolle: ?
gleich Senden: 0
CTS Ausgangskontrolle: ?
DSR Ausgangskontrolle: ?
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: ?
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: ?

Einstellungen Maschine:
?

Einlesen an Maschine:
Schalter auf Edit stellen
Taste Programm drücken   
(auch möglich Eingabe O Programmnummer und dann Read)
Taste Read drücken   

Lage der Schnittstelle:
?

Hinweise: Bei übertragung mit CT5 funktioniert die
Übertragung mit DOS-Befehlen und 1200,e,7,1
Im NC-Text muss bei der Amada Vela die Programmnummer mit einem O stehen.
Beispiel Oxxxx
Zusätzlich müssen am Programmanfang mindestens 20 Leerzeilen stehen.


Kabelbelegung Sinumerik 8N
Maschinen: Trumpf 180LW / 300PW2

PC 25 polig  - Maschine Panel 25polig

1  -  1
2  -  2
3  -  3
4  -  4
5  -  5
6  -  6
7  -  7
20 -  20

Einstellungen CAMTERM6
Baud: 9600
Datenbits: 7
Stopbits: 2
Parität: Even
Wartezeit: 00
RTS Eingangskontrolle: Handshake
DTR Eingangskontrolle: aus
gleich Senden: 0
CTS Ausgangskontrolle: ein
DSR Ausgangskontrolle: aus
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: aus
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: aus

Einstellungen Maschine:
9600/7/e/2  die Übertragungsrate kann an der Steuerung verändert werden.


Einlesen an Maschine:
1. Taste         DATA In/Out             drücken.
2. Mit Pfeiltaste springen bis Pfeil im Display auf    In From RTP>P/R   OUT TO PTR  R/P
3. Taste         Read                drücken.
                        (Im Display erscheint Control in Action)
4. Datenübertragung am PC starten.
Bermerkung: Es kann auch erst die Datenübertragung am PC gestartet werden, da Handshake
        RTS/CTS  zwischen Maschine und PC.


Lage der Schnittstelle:
Hinter dem Controlpanel am Standfuss der Steuerung

Hinweise:
Zum Ändern der Datenübertragungsparameter muss ein Schalter
unter einem verschraubten Deckelchen neben der Tastatur
umgelegt werden. Siehe Handbuch !

Es muss am Programmanfang und am Programmende ein % stehen.

Löschen von Programmen
1. Taste 'Hand' drücken.
Wenn Programm im Display nicht zu sehen, dann mit Pfeiltasten springen.
2. Programmnummer über Zahlenblock eingeben. Beispiel: %3333
3. Taste 'Cancel' drücken.
Programm %3333 wird gelöscht.

Löschen von Unterprogrammen
1. Taste 'Hand' drücken.
Wenn Programm im Display nicht zu sehen, dann mit Pfeiltasten springen.
2. Unterprogrammnummer mit führender '0' (Null) über Zahlenblock eingeben.
Beispiel: L01
3. Taste 'Cancel' drücken.
Programm L01 wird gelöscht.
4. Mehrere Unterprogrammen kann man löschen, wenn man das
erste und letzte Unterprogramm zusammen einträgt.
Beispiel: 'L01L06' 'Cancel' löscht die Unterprogramme 1 bis 6


Eingelesene Programme in Maschine ansehen:
1. Taste Hand drücken.
2. Programmnummer eingeben.  %3333
3. Taste 'Part Programm' drücken.
 Programm wird angezeigt. Blättern mit Pfeiltasten.



Kabelbelegung Amada O4PC /PEGA

PC 25 polig  - Maschine Panel 25polig

1  -  1
2  -  3
3  -  2
4  -  5
5  -  4
6  -  8-20
7  -  7
8 \ _ /6
20/
Einstellungen CAMTERM6
Baud: 2400
Datenbits: 7
Stopbits: 1
Parität: Even
Wartezeit: 00
RTS Eingangskontrolle: Handshake
DTR Eingangskontrolle: Handshake
gleich Senden: 0
CTS Ausgangskontrolle: ein
DSR Ausgangskontrolle: ein
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: aus
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: aus

Einstellungen Maschine:
2400/7/e/1  die Übertragungsrate kann an der Steuerung verändert werden.
Änderung der Parameter an der Steuerung:
Maschine einschalten, eventuell muss Nullpunkt angefahren werden.
Über Schalter oder Taste MDI-Modus einschalten.
Mit den Tasten FUNK+SET in die Setting-Data.
nach betätigen der PAGE-DOWN Taste erscheint die Meldung
Parameter set (0)=Parametereingabe gesperrt.
Mit Eingabe P1 INPUT wird die Parametereingabe freigegeben.
Im Bildschirm erscheint Parameter. hier kann jetzt mit Nxxxx der benötigte Parameter
angewählt und mit Eingabe Pxxxxxxx geändert werden.
(340= Inputdevice 341=Outputdevice) (0=Lochstreifen / 1=ASR33/ASR43=param 310
 2=RS232C=para 311 / 3=RS232C Blasenspeicher=param 312
Bei den Param 310 bis 313 können die Datenübertragungsparameter gesetzt werden.


Einlesen an Maschine:
Im Edit Modus Eingabe Programmnummer (O3333) und dann READ-Taste
Datenübertragung von CAM-Term muss vorher gestartet werden.


Lage der Schnittstelle:
Am Controlpanel der Steuerung

Hinweise:
Es darf am Programmanfang und am Programmende kein % stehen.


-----------------------------------------------------------


Kabelbelegung Fanuc Serie 18

Maschinen: z. B Amada Vipros, Apelio, Arcade

PC 25 polig  - Maschine Panel 25polig

1   -  1
2   -  3
3   -  2
4   -  5
5   -  4
6   -  8-20
7   -  7
8-20-  6



PC 9 polig  - Maschine Panel 25polig

2  -  2
3  -  3
1-4-  6
5  -  7
6  -  8-20
7  -  5
8  -  4


Einstellungen CAMTERM6
Baud: 9600
Datenbits: 7
Stopbits: 1
Parität: Even
Wartezeit: 00
RTS Eingangskontrolle: Handshake
DTR Eingangskontrolle: Handshake
gleich Senden: 0
CTS Ausgangskontrolle: ein
DSR Ausgangskontrolle: ein
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: aus
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: aus

Einstellungen JETCAM
; DNC Link Parameters
; -------------------
c_nc_dnc_baud_rate=9600
c_nc_dnc_data_bits=7
c_nc_dnc_parity=EVEN
c_nc_dnc_stop_bits=1
c_nc_dnc_XON_XOFF=1
c_nc_port=


Einlesen an Maschine:
Im Edit Modus Eingabe Programmnummer (O3333) und dann READ-Taste (oder LESE-Taste)
Datenübertragung von CAM-Term (oder JETCAM) muss vorher gestartet werden.


Lage der Schnittstelle:
Am der Maschine unter der Steuerung

Hinweise:
Es muss am Programmanfang und am Programmende ein % stehen.



Kabelbelegung Sinumerik 880
Maschinen: Trumpf 260, Finn-Power SG (1990 - 1995)

PC 25polig  - Maschine Panel 25polig

1  -  4
2  -  3
3  -  2

4\     /4
5/     \5

7  -  7

6 \    /6
20/    -8
       \20 (6,8 und 20 gebrückt)   
 

Einstellungen CAMTERM6
Baud: 4800
Datenbits: 7
Stopbits: 1
Parität: Even
Wartezeit: 00
RTS Eingangskontrolle: ?
DTR Eingangskontrolle: ?
gleich Senden: ein 0
CTS Ausgangskontrolle: ?
DSR Ausgangskontrolle: ?
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: ?
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: ?

Einstellungen Maschine:
Parameter
5010 ---> 00000001
5011 ---> 00000110
5012 ---> 00000001
5013 ---> 00000110
5014 ---> 00010001
5015 ---> 10010011

Einlesen an Maschine:
?

Lage der Schnittstelle:


Hinweise: Parameter sind vom JET-TERM I
Einstellung war mit XON_XOFF=1




Kabelbelegung Sinumerik 3N - Trumpf
Maschinen: Trumpf 100

PC 9polig  - Maschine Panel 25polig

1  -  8
2  -  3
3  -  2
4  -  20
5  -  7
6  -  6
7  -  4
8  -  5
9  -  22(Standardbelegung, kann weggelassen werden)


PC 25polig  - Maschine Panel 25polig

1  -  1
2  -  2
3  -  3
4  -  4
5  -  5
6  -  6
7  -  7
8  -  8
20  -  20

Einstellungen CAMTERM6
Baud: 4800 oder 9600
Datenbits: 7
Stopbits: 1
Parität: Even
Wartezeit: 00
RTS Eingangskontrolle: Handshake
DTR Eingangskontrolle: aus
gleich Senden: ein 0
CTS Ausgangskontrolle: ein
DSR Ausgangskontrolle: aus
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: aus
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: aus

Einstellungen Maschine:

Einlesen an Maschine:
-Betriebsartenwahlschalter auf "Data Input" stellen
-Taster "Grid" (grün mit Gitternetz, Nr. 16) betätigen
-nach Einlesen der Unterprogramme erneut Taster "Grid" betätigen

Hinweise zum Einlesen:
- Programm muss mit einen % Anfangen
- zwischen Unter- und Hauptprogramm sollten einige Leerzeilen stehen


Lage der Schnittstelle:
TC100 - Rechts am Schaltschrank am Bedienpult
Hinweise:
Zum Testen der Datenübertragung sollten die Unterprogramme weggelassen werden.


-----------------------------------------------------------

Kabelbelegung Sinumerik 3N -Finn-Power
Maschinen: Finn-Power A25 Baujahr 1994

PC 9polig  - Maschine Panel 25polig

1  -  leer
2  -  2
3  -  3
4  -  leer
5  -  7
6  -  4
7  -  5
8  -  leer
9  -  leer


Einstellungen CAMTERM6
Baud: 4800 oder 9600
Datenbits: 7
Stopbits: 2
Parität: Even
Wartezeit: 00
RTS Eingangskontrolle: Handshake
DTR Eingangskontrolle: ein
gleich Senden: ein 0
CTS Ausgangskontrolle: ein
DSR Ausgangskontrolle: ein
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: aus
Xon/Xoff Ausgangskontrolle: aus

Einstellungen Maschine:

Einlesen an Maschine:
-Betriebsartenwahlschalter auf "Data Input" stellen
-Taster "Grid" (grün mit Gitternetz, Nr. 16) betätigen
-nach Einlesen der Unterprogramme erneut Taster "Grid" betätigen

Hinweise zum Einlesen:
- Programm muss mit einen % Anfangen
- zwischen Unter- und Hauptprogramm sollten einige Leerzeilen stehen


Lage der Schnittstelle:
Im Schaltschrank hinter der Tür mit dem Maschinenbildschirm/Tastatur.
Wird über ein Kabel nach aussen geführt.

Hinweise:
Die von mir angebundene Maschine hatte einen seriellen Wandler im
Kabelschacht, welcher dafür sorgte, dass auf dem Kabel von
maschinenseitig kein Signal war. Die Datenübertragung funktioniert
dennoch, wenn PC-seitig mit Hardware Handshake übertragen wird. 




Kabelbelegung/Konfiguration Meyer

Maschine: Edel Turbocut

Anschluss des Kabels    : unbekannt

Kabelbelegung:      unbekannt

Datenübertragungsprogramm "Netcom" der Firma Meyer Elektronik wird verwendet

1) Erstellen des Verzeichnisses C:\netcom
2) in c:\netcom werden NC-Texte kopiert
3) in c:\netcom muß sich "netcom.exe" befinden
4) Erstellen einer Verknüpfung mit netcom.exe
5) Standardmäßig wird über COM2 übertragen.
   Sollte ein anderer COM Port benötigt werden:
   - mit rechter Maustaste Verknüpfung anklicken
   - Eigenschaften
   - Menü Verknüpfung
   - Ziel C:\netcom\netcom.exe comX:     eingeben z.B.: com1:
   - Arbeitsverzeichnis: c:\netcom
   
6) Einstellung Sendeparameter:
   - in der Systemsteuerung im Gerätemanager: Anschlüsse
   - den zuvor eingestellten COM-Port markieren
   - Einstellungen
   - Sendeparameter einstellen

Sendeparameter
--------------
Baud Rate:9600
Datenbits:8
Parität  :keine
Stopbits :1
Protokoll:Xon/Xoff

 
War dieser Artikel hilfreich? ja / nein

Artikeldetails

Artikel-ID: 112
Kategorie: CAM-TERM VI
Datum (erstellt): 2015-03-09 14:00:36
Aufrufe: 5098
Bewertung (Stimmen): Artikelbewertung 3.1/5.0 (90)

 
« Zurück