JETCAM Version 16.29.00
Dezember 2013

Zum Jahresende 2013 veröffentlicht JETCAM die aktuelle Version 16.29.00 mit einem ganzen Schwung neuer wegweisender Funktionen.

Für alle Schnittmaschinen (Laser, Plasma, Wasser, Cutter, etc.) wurden die Routinen zur Ermittlung der Schneidzeiten um die Funktion 'Beschleunigung' erweitert. Damit werden nun die Schneidzeiten bei filigranen Teilen mit vielen Richtungswechseln sekundengenau berechnet. Funktionen wie die Unterscheidung von verschiedenen Konturgrößen und individuellen Einstechzeiten je Material und Einstechart sind schon seit jeher Grundlage der Zeitermittlung.

Im Bereich der Strahlplatzierung können alle Strahlmaschinen (Laser, Plasma, Wasser) nun für die verschiedenen Konturarten/-größen individuelle Strahldurchmesser (offset kompensation) hinterlegt werden. Die Anzahl der möglichen Anfahrpositionen wurde von 8 auf 16 erhöht.

Das Fasenschneiden ist als kostenfreie Basisfunktion für die Maschinen verfügbar, die diese Technologie unterstützen.

Die Schnittstelle 'connected automation' ist ab dieser Version kostenfrei in allen JETCAM Expert Premium Systemen enthalten. Damit können alle JETCAM Expert Premium Systeme mit den in 2014 erscheinenden Versionen des JETCAM Orders Controlers Premium gekoppelt werden und mannlos vom Auftragssystem im 'Fernsteuer-Modus' betrieben werden.

Neu hinzugekommen sind Postprozessoren für Voortman Plasmamaschinen, Mazak Fiberlaser und die 7000er Doppelkopflaser von Trumpf.

Weitere Änderungen beziehen sich auf die Optimierung der DXF-Einleseschnittstelle, sowie Optimierung der Postprozessoren für Trumpf, PrimaPower, Amada, Omax, Bystronic, Flow.

Als Ausblick auf 2014 enthält die aktuelle Version eine Betaversion des 'Auto Stanz Prozess'. Diese Funktion ermöglicht das vollautomatische gitterlose Programmieren von Stanzteilnestings.

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0700 80707070.