Hitzekontrolle für Dickblech in JETCAM
Juli 2006

In der neuesten Version von JETCAM überwacht die Software hitzegefährdete Bereiche. Eine zu starke Erwärmung gefährdeter Bereiche wird dadurch vermieden.

Hitzekontrolle für Dickblech in JETCAMSpeziell für das Laser-/Brennschneiden von Lochblechen und Teilen mit vielen kleinen Konturen hat JETCAM eine neue Funktion zur Vermeidung von zu starker Aufheizung der Bleche in den betroffenen Bereichen entwickelt. Damit werden schlechte Schnittqualitäten oder Strahlabrisse in diesen Zonen vermieden. Die Software berechnet abhängig von Material, Dicke und der Anzahl der Einstiche und Konturarten die unterschiedlichen Temperaturzonen auf der Tafel. Falls kritische Bereiche erkannt werden, beendet das System das Schneiden in diesem Bereich und kehrt dorthin erst zurück, wenn sich der Bereich wieder abgekühlt hat. Dadurch erhöht sich nicht nur die Schnittqualität, sondern auch die Maßhaltigkeit der Teile. Die neuen Funktionen können wie alle anderen Funktionen vollautomatisch eingebunden werden und ablaufen.

Verfügbar sind die neuen Funktionen in allen JETCAM Premium-Systemen ab September 2006 (ab Version 15.5202). Kunden erhalten die aktuelle Version im Rahmen des Updatevertrages kostenfrei.
Weitere Informationen erhalten Sie im Internet bei www.blechwelt.com oder telefonisch unter 0700 80707070.

::: Presse-Download