Lincoln Electric baut auf die Zusammenarbeit mit JETCAM

Das amerikanische Unternehmen Lincoln Electric ist weltweit führend im Design, in der Entwicklung und in der Fertigung von Lichtbogenschweiß-Produkten, Roboter-Schweißsystemen sowie von Plasma- und Brennschneidanlagen.

Lincoln Electric baut auf die Zusammenarbeit mit JETCAM

Anlass für den Wechsel zur JETCAM-Lösung war für Lincoln Electric die Anschaffung einer neuen Finn-Power-Stanzmaschine. Bis dahin wurden die Stanz- und Lasermaschinen bei Lincoln Electric durch ein veraltetes UNIX-basiertes CADCAM-System gesteuert. Nach einer Schulung von nur zwei Tagen waren die Programmierer in der Lage, die neue Stanzmaschine kompetent mit JETCAM Expert zu programmieren. Nachdem JETCAM sechs Monate bei Lincoln Electric im Einsatz war, entschied man sich, in der gesamten Produktionsstätte auf JETCAM zu setzen und die entsprechenden Postprozessoren für die vorhandenen Maschinen zu erwerben.

Lincoln Electric baut auf die Zusammenarbeit mit JETCAM

Der Verfahrenstechniker Ken Zavasnik resümiert: "Durch die erreichten Einsparungen hat sich JETCAM mehr als bezahlt gemacht. Die gestiegene Produktivität durch JETCAM wird unsere Durchlaufleistung weiter verbessern. Alles in allem erhöht sich schließlich der Gewinn von Lincoln Electric."

Die komplette Anwenderreportage über Lincoln Electric finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.blechwelt.com oder telefonisch bei blechwelt unter 0700 80707070.