Neues Modul für Doppelkopflaseranlagen

Im Sommer 2003 hat blechwelt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Anwendern ein neues Modul für die Trumpf Doppelkopflaseranlagen entwickelt.

Neues Modul für Doppelkopflaseranlagen

Speziell für die Trumpf-Maschinen HSL2502C und HSL4002C hat blechwelt eine eigene Einheit entwickelt. Ziel der Entwicklung war nicht nur, einfach den zweiten Kopf mitlaufen zu lassen, sondern mit intelligenter Logik die Maschinen bei größtmöglicher Flexibilität zu betreiben.

Neues Modul für Doppelkopflaseranlagen

Um dieses Ziel zu erreichen, gibt es neben einer Hilfe beim Schachteln ein eigenes Menü zur Kontrolle des zweiten Kopfes. Hier erkennt das System vollautomatisch Gitterstrukturen, die mit doppeltem Kopf geschnitten werden können. Zusätzlich hat der Anwender die Möglichkeit, die Teile nach eigener Strategie in Reihenfolge zu setzen. Der Abstand der Köpfe innerhalb eines Programms kann je nach Bedarf mehrfach geändert werden. Über diese Steuerung können auch überlange Teile mit beiden Köpfen bearbeitet werden.

Neues Modul für Doppelkopflaseranlagen

Das neue Modul ist in die übrigen Routinen von JETCAM integriert, sodass alle bestehenden Funktionen zur PPS-Anbindung und Auftragssteuerung bis hin zur vollautomatischen Teileprogrammierung genutzt werden können. Verfügbar ist die Zusatzfunktion ab September 2003 in Verbindung mit einem JETCAM Expert Programmiersystem (Version 14.1505).

Neues Modul für Doppelkopflaseranlagen

Weitere Informationen liefert die blechwelt GmbH im Internet unter http://www.blechwelt.com oder telefonisch unter 0700 80707070.